Arbeitsmarktdienstleistungen

Arbeitsmarktdienstleistungen (AMDL) werden durch das Vergabeverfahren der Regionalen Einkaufszentren (REZ) im Auftrag der Agenturen für Arbeit und Jobcenter im jeweiligen Zuständigkeitsbezirk auf Grundlage der Unterschwellenvergabeverordnung (UVgO) bzw. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) realisiert.

 

Die Zuständigkeiten des Jobcenter EU - aktiv liegt beim REZ NRW. Der Einkauf von AMDL erfolgt durch elektronische Vergabeverfahren, die über die e-Vergabe-Plattform des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Innern (e-Vergabe-Plattform) www.evergabe-online.de durchgeführt werden. Individuelle Vordrucke des Regionalen Einkaufszentrums (REZ) NRW für die Vertragsausführung von  AMDL sind bei der Bundesagentur für Arbeit hinterlegt.


Arbeitsgelegenheiten nach § 16d SGB II

Arbeitsgelegenheiten (AGH), auch bekannt unter den Begriffen Ein-Euro-Job oder Zusatzjob, unterstützen erwerbsfähige Leistungsberechtigte bei der Aktivierung ihrer beruflichen Eingliederung.

Dabei stehen AGHs  am Anfang eines Integrationsprozesse, die dort geförderten Menschen können und müssen nicht die ansonsten am allgemeinen Arbeitsmarkt geforderte Arbeitsleistung erbringen. Sie sollen erst wieder dazu in die Lage versetzt werden. Weiterlesen...