06.06.2019

Kannste Klicken - jobcenter.digital


Mit jobcenter.digital steht Kundinnen und Kunden des Jobcenters EU – aktiv ein neues Online-Angebot zur Verfügung.

Kreis Euskirchen. Ob Fristen einhalten, Veränderungen mitteilen, Anträge oder Nachweise einreichen, für Kundinnen und Kunden des Jobcenters EU – aktiv ist das mit dem neuen Online-Angebot www.jobcenter.digital ganz ohne Anfahrtsstress oder Schlange stehen möglich.


„Der neue Online-Kanal www.jobcenter.digital ist ein wichtiger Schritt, denn er erleichtert Kundinnen und Kunden, uns relevante Informationen und Unterlagen zeit- und ortsunabhängig zukommen zu lassen“, erläutert Astrid Hahn. „Das Online-Angebot ist eine Ergänzung zu den bestehenden, analogen Zugangswegen. Es ersetzt nicht den persönlichen Kontakt im Beratungsgespräch oder per Telefon, den es weiterhin geben wird“, ergänzt die Geschäftsführerin des Jobcenters EU – aktiv.

jobcenter.digital ist eine Ergänzung, kein Ersatz

Nadine Müller informiert Kunden des Jobcenters über das neue Online-Angebot. © Jobcenter EU – aktiv, Dagmar Grömping
Nadine Müller informiert Kunden des Jobcenters über das neue Online-Angebot. © Jobcenter EU – aktiv, Dagmar Grömping

Für Nadine Müller gehören Beratungsgespräche zum Alltagsgeschäft. Als Fachkraft in der Eingangszone der Geschäftsstelle in Euskirchen hilft sie der Jobcenter-Kundschaft bei vielen unterschiedlichen Anliegen. „Das Angebot, online Weiterbewilligungsanträge oder Veränderungsmitteilungen einzureichen, wird positiv angenommen“, erzählt die 36-Jährige, die während ihrer Beratung die Zugangsvoraussetzungen schafft und die erforderliche Kennung für die Anmeldung bei www.jobcenter.digital aushändigt. „Besonders Familien haben großes Interesse, unabhängig von Öffnungszeiten und ohne Anfahrtswege ihre Anliegen erledigen zu können“, weiß Müller zu berichten.

 

„Um eine hohe Nutzerfreundlichkeit zu gewährleisten, wurden für www.jobcenter.digital sowohl Kundinnen und Kunden, als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Entwicklung eingebunden“, erklärt dazu Rainer Imkamp. „Außerdem profitieren wir von den Erfahrungen, die wir bereits beim Online-Angebot im SGB III gemacht haben“, so der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Brühl weiter. „Seit Projektstart im Mai 2019 realisieren wir nicht nur das Onlinezugangsgesetz, das Verwaltungen zur Digitalisierung von Dienstleistungen verpflichtet, sondern entwickeln www.jobcenter.digital kontinuierlich weiter.“

 

Viele Vorteile und die Behörde der Zukunft sieht Daniela Kilches in jobcenter.digital. © Jobcenter EU – aktiv, Dagmar Grömping
Viele Vorteile und die Behörde der Zukunft sieht Daniela Kilches in jobcenter.digital. © Jobcenter EU – aktiv, Dagmar Grömping

Auch für Daniela Kilches steht www.jobcenter.digital für die „Behörde der Zukunft“ und ist ein echter Gewinn für ihre tägliche Arbeit. „Durch das Online-Angebot werden die Kundinnen und Kunden Schritt für Schritt durch die Antragsstellung geleitet“, berichtet die stellvertretende Teamleiterin im Bereich Leistungssachbearbeitung im Jobcenter EU - aktiv. „Fehlt eine Angabe, wird der Nutzer des Angebots darauf hingewiesen.“ Unvollständige Formulare können auf diese Weise nicht auf den Weg gebracht werden. Auch das mühsame Entziffern manch unleserlicher Handschrift entfällt für Kilches. „Dadurch haben wir viel weniger Rückfragen an die Antragsteller“, stellt die 40-Jährige, die seit 2004 im SGB II tätig ist, fest. Eine Zeitersparnis, die auch den Kundinnen und Kunden zugutekommt. „Über das Online-Portal werden die Dokumente direkt in das richtige Postfach zugestellt, ohne den Umweg über ein Scanzentrum zu nehmen, und können so viel schneller bearbeitet werden.“








Entlastung für Kunden und Mitarbeiter

„Das Online-Angebot ist auch ein wichtiger Schritt zur Entlastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im SGB II“, bestätigt Manfred Poth, Allgemeiner Vertreter des Landrates, die Vorteile des Angebots. „Arbeitsschritte werden vereinfacht und verbessert. Mobiles Arbeiten und Online-Angebote sind heutzutage in der digitalisierten Welt nicht mehr wegzudenken und auch bei Behörden mittlerweile Standard. Für mich sind moderne Arbeitsplätze ein wichtiger Baustein, um Fachkräfte zu gewinnen.“


„Viele unserer Kundinnen und Kunden kommen zur Geschäftsstelle, um Unterlagen persönlich abzugeben und eine schriftliche Bestätigung darüber zu erhalten“, erläutert dazu Astrid Hahn. „Besonders hier sehe ich eine Entlastung für beide Seiten. Bei der Übermittlung im Online-Portal wird der Versand bestätigt und dokumentiert, die Kundinnen und Kunden ersparen sich weite Anfahrtswege und lange Wartezeiten. Gleichzeitig entspannt sich die Situation besonders in den Eingangszonen, wo diese Empfangsbestätigungen neben allen anderen Fragen und Anliegen eingeholt werden.“


Fakten zu www.jobcenter.digital

Kundinnen und Kunden können derzeit den Weiterbewilligungsantrag (WBA), samt Anlagen, online einreichen und dem Jobcenter Veränderungen mitteilen (VÄM). Außerdem haben die Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, das Informationsangebot des Portals zu nutzen.


Um alle Funktionalitäten des Online-Angebots nutzen zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Das passwortgeschützte Benutzerkonto können Kundinnen und Kunden im Jobcenter EU – aktiv aktivieren lassen und erhalten ihre Zugangsdaten.


Im Online-Portal können begonnene Vorgänge gespeichert und später weiterbearbeitet werden. Sobald ein Dokument auf den Weg gebracht wurde, findet sich eine Bestätigung über die Einreichung der Unterlagen in der Historie.


Die Funktionalitäten der erstmaligen Beantragung von Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitssuchende (Hauptantrag) ist nicht Bestandteil des Online-Angebots. Im Rahmen der Vorstudie zum Projekt hat ein damaliges Meinungsbild der Jobcenter ergeben, dass die erstmalige Beantragung von Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitssuchende (Hauptantrag) persönlich durch die Kundinnen und Kunden erfolgen soll.
www.jobcenter.digital

Download
Alle Vorteile auf einen Blick
Entdecken Sie, wie viel Zeit und Aufwand Sie mit jobcenter.digital sparen können. Alle relevanten Infos sind im Flyer zusammengestellt.
JobcenterDigital_Flyer_Kunden_klein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB